SVADHISTHANA – Welches sind die zentralen Themen unseres 2. Chakras? Was für einen Einfluss hat dieses auf unser Leben? Und welcher Stein darf uns begleiten bei der Reise zu unserem 2. Energiezentrum?

MEDITATION & YOGA

Das Sakralchakra – Coming Home

02/05/2021

Das 2. Chakra wird auch als Sakralchakra oder Svadhisthana-Chakra bezeichnet. Es ist unser zweites Energiezentrum und steht für unsere Sinnlichkeit und Kreativität. Es hat seinen Sitz auf Höhe des Kreuzbeins, versorgt unsere Unterleibsorgane, Blase und Nieren und ist assoziiert mit dem Element Wasser, der Farbe Orange und unserem Sinn des Schmeckens.

Die zentralen Themen des Sakralchakras sind Sexualität, Sinnlichkeit, Fortpflanzung, Genuss, schöpferische Lebensenergie, Emotionalität und Weiblichkeit. Wenn unsere Energie dort in Balance ist, dann sind wir gut in Kontakt mit unseren Emotionen, wir erlauben uns zu fühlen und uns in unserer Ganzheit zu umarmen. Voller Kreativität und Schöpfungskraft fällt es uns leicht, unser Leben bewusst zu gestalten und es in vollen Zügen zu genießen.

Wenn wir uns auf die Schönheit des Lebens einlassen und uns erlauben, Kontrolle abzugeben, kommen wir auch wieder Kontakt mit uns selbst. Wir können unsere eigene Sinnlichkeit zulassen und dadurch im nächsten Schritt echte Intimität mit anderen Menschen schaffen, ob auf freundschaftlicher oder romantischer Ebene. Wir dürfen uns selbst und das Leben genießen und die wundervolle Leichtigkeit des Seins für uns (wieder-)entdecken.

DER MONDSTEIN – FREUDE, SINNLICHKEIT & SEXUALITÄT

Dein kostbarer Begleiter-Stein für das Sakralchakra ist der schillernde, wunderschöne Mondstein. Er steht für die wunderbare Weiblichkeit und die empfangende, intuitive Yin-Energie, die so wichtig für unser Wohlbefinden ist, ganz gleich für welches Geschlecht.

Der Mondstein erinnert uns daran, dass wir voller Empathie durch unser leben gehen dürfen, und das fängt bei uns selbst an. Wir dürfen uns erlauben, uns selbst in allen Facetten zu umarmen, wir dürfen Lebensfreude und Sinnlichkeit leben. Er steht ebenso für Genuss und Ausgeglichenheit, wie für unsere Intuition und die Fähigkeit, uns voller Freude im Fluss des Lebens zu bewegen.

DEINE BESTANDSAUFNAHME

Um herauszufinden, ob sich dein Sakralchakra in wunderbarer Harmonie befindet, oder ob du hier noch genauer hinschauen darfst, kannst du dir folgende Fragen stellen:

Verspüre ich genug Lebensfreude?
Fühle ich mich sexuell erfüllt und ausgeglichen?
Kann ich mein Leben in vollen Zügen genießen?
Erkenne ich die Schönheit und die Poesie des Lebens?
Ist mein Blasen- und Nierentrakt gesund?
Ist mein monatlicher Zyklus regelmäßig und ohne Beschwerden?
Lebe ich meine wunderbare Weiblichkeit?
Kann ich nachsichtig und verständnisvoll mit mir selbst sein?
Fällt es mir leicht, mir Genuss und Leichtigkeit zu erlauben?

Wenn du die meisten dieser Fragen eher mit „Ja“ beantworten kannst, dann ist dein 2. Chakra wahrscheinlich wunderbar ausgeglichen und du befindest dich im Flow mit dir und deinem Leben. Falls du die meisten Fragen eher mit „Nein“ beantwortest, dann lohnt sich vielleicht ein Blick auf das Sakralchakra und seine Themen.



BLOG


Malas für Männer: Ein Werkzeug für deinen spirituellen Weg


Viele wunderbare Frauen kommen zu mir und wünschen sich zur Unterstützung einen Wegbegleiter. In diesem Beitrag erzähle ich, warum Malas ein ebenso wertvolles Werkzeug für Männer sind und warum ich mir wünsche, noch viele von ihnen dazu zu inspirieren, die wunderbare Kraft der Edelsteine zu nutzen, um sich mit all ihren Facetten liebevoll zu verbinden.
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü