Viele wunderbare Frauen kommen zu mir und wünschen sich zur Unterstützung einen Wegbegleiter. In diesem Beitrag erzähle ich, warum Malas ein ebenso wertvolles Werkzeug für Männer sind und warum ich mir wünsche, noch viele von ihnen dazu zu inspirieren, die wunderbare Kraft der Edelsteine zu nutzen, um sich mit all ihren Facetten liebevoll zu verbinden.

Ein besonderes Werkzeug für deine Spiritualität

Malas für Männer

Mein guter Freund Lars Wendt hat mich vor ein paar Jahren darauf angesprochen, warum ich eigentlich keine Männermalas anbiete. Lange habe ich überlegt und mit mir gehadert, bevor ich dann die ersten Männermalas, gemeinsam mit ihm kreiert habe. Aber warum unterscheiden zwischen Männer und Frauenmalas? Eigentlich war es für mich von Anfang klar, dass meine Wegbegleiter für alle da sind – für Frauen, für Kinder, für Männer und natürlich auch für die, die sich zu keiner dieser Gruppen zuordnen. Für alle Menschen!
Warum sollte es überhaupt Unterschiede geben, warum darf und sollte nicht jeder Mensch jede Mala tragen können?

 

GLAUBENSSÄTZE UND WARUM SIE UNS BLOCKIEREN

Leider herrschen in unserer Gesellschaft immer noch ziemlich klare Glaubenssätze darüber, was für Frauen und Männer typisch ist und wie sie zu sein haben. „Schmuck ist nur etwas für Frauen.“, „Frauen sollen weich sein, Männer hart.“, „Männer dürfen keine Gefühle zeigen, Männer dürfen nicht weinen.“, “Männer müssen stark sein.” –  das sind nur wenige Beispiele, die aber sehr deutlich machen, wie unsere Geschlechteridentitäten gesellschaftlich geprägt werden.

 

Und diese Glaubenssätze sind so vorherrschend, dass sich viele Männer nicht trauen, ihre weiche, empathische Seite zu zeigen und sich mit ihrer Gefühlswelt oder Spiritualität zu verbinden.

Während von Frauen immer mehr erwartet wird, im hektischen, yanglastigen Alltag volle Leistung zu erbringen, dem Druck Stand zu halten, wird kaum ein Mann dazu ermutigt, seine weiche Seite zu leben und sich in ihr zu zeigen.

 

Aber sind diese Glaubenssätze nicht schon lange überholt? Ist es nicht an der Zeit, ein neues Bild von Frauen und Männern zu erschaffen?
 

YIN UND YANG IST IN JEDEM VON UNS

Das Prinzip der Yin- und Yang-Energie ist tief in der chinesischen Philosophie verankert. Yin steht für die passive, nach innen gerichtete Energie und verkörpert das, was in unserer Gesellschaft als eher “weiblich” konnotiert wird. Yang ist eine aktive, impulsgebende Energie und wird traditionell als “männlich” bezeichnet. Yin und Yang stehen dabei nicht im Gegensatz, sondern sie ergänzen sich. Jeder Mensch hat beide Energien in sich, ganz egal, ob Mann oder Frau. Geraten die Energien aus dem Gleichgewicht, führt dies oft zu Spannungen und negativen Emotionen.

Egal, ob Mann oder Frau – jeder Mensch hat beide Anteile in sich! Es ist vollkommen überholt, dass wir nur eins sind! Beide Seiten bringen bestimmte Qualitäten mit sich, die in jedem Menschen sind und gelebt werden dürfen und sollten. Es gibt keine Grenzen zwischen Yin- und Yang, beide Energien fließen in uns und sind mal mehr und mal weniger präsent. Ich spreche daher auch nicht von “männlicher” und “weiblicher” Energie.

DIE MÄNNER DER ZUKUNFT

Ich finde es ganz wunderbar, dass sich immer mehr Männer öffnen. Ich durfte inzwischen schon einige Beratungsgespräche mit sehr tollen, aufgeschlossenen Männern führen, die aus dem Schatten ihrer versteckten Gefühle herausgetreten sind oder den tiefen Wunsch danach verspüren, sich in ihrer Ganzheit und Weichheit zeigen zu können.

 

Als ich vor ein paar Jahren meine Yogalehrerausbildung gemacht habe, waren in den Yogastudios nur wenige Männer anzutreffen. Es ist so schön zu beobachten, dass sich dies schon etwas geändert hat. Auch sehe ich in den Sozialen Netzwerken immer mehr Männer, die ganz offen über Gefühle und Spiritualität sprechen und andere dazu inspirieren sich ebenfalls zu trauen. Doch immer noch sind sie Ausnahmen.

 

Und ich glaube daran: Mein kleiner Sohn Leo trägt seine Kindermalas mit so viel Selbstverständlichkeit und in der Kita wird er für seine Schätze von vielen Kindern bewundert. Ich glaube und hoffe, dass die Generationen nach uns sehr viel reflektierter und offener sind und dass sich die Stereotype und Geschlechterkonstruktionen in Zukunft immer mehr auflösen werden.

DIE LEISE STIMME DER GEFÜHLE

Mit den Männermalas möchte ich die Männerwelt schon heute dazu inspirieren und sie ermutigen, ihrem spirituellen Weg zu folgen, ihrer Gefühlswelt zu lauschen und ihr Gehör zu verschaffen.

 

Aus meinen Erfahrungen und den Beratungsgesprächen weiß ich: Oft ist da eine leise Stimme in den Männern, die stummgeschaltet wird – aus Angst und Scham. Manchmal sind es tiefe Verletzungen, die nicht geheilt und weggedrückt werden. Manchmal kommen die versteckten Emotionen als Wut oder Aggresion zum Vorschein, manchmal verursachen sie ein Gefühl der Leere, ein Gefühl “kaputt” oder nicht “richtig” zu sein.

MÄNNER DÜRFEN ALLE SEITEN LEBEN

Es geht nicht darum, dass Männer in irgendeiner Form “weiblicher” werden, sondern dass sie menschlicher werden (dürfen). Denn Männer sind keine Maschinen, die immer nur stark sein und funktionieren müssen. Es geht darum, dass Männer auch einmal in sich ruhen dürfen und ihre Yin-Energie zulassen. Sie dürfen Verantwortung abgeben, sanft sein und aufhören zu kämpfen – mit sich selbst und mit anderen. Und sie haben es verdient, der leisen Stimme ihrer Gefühle endlich Gehör zu verschaffen, Frieden und vielleicht sogar Freundschaft mit der Stimme zu schließen und ihre Gefühle in die Welt hinaus zu tragen.

 

Denn alle Gefühle, die wir empfinden gehören zu uns Menschen. Und erst, wenn wir die volle Bandbreite an Gefühlen erleben können, sind wir ganz – also menschlich. Davon bin ich fest überzeugt.

 

Und zeugt es nicht erst von wahrer Stärke, wenn wir den Mut haben, all diese Gefühle zu leben und zu zeigen?

GEFÜHLE WECKEN MITHILFE DER EDELSTEINE

Die wunderbare Kraft der Edelsteine kann uns dabei so sehr unterstützen:

Ich habe viel mit dem lieben Lars Wendt über Gefühle gesprochen und welche Bedürfnisse Männer an die Malas haben. Und dann haben wir gemeinsam die passenden Edelsteine für die Männermalas ausgewählt.

 

Die Wegbegleiter erinnern uns nicht nur daran, uns mit unseren Gefühlen oder Intentionen zu verbinden und außereinanderzusetzen, sie geben uns Halt und Ruhe, wenn wir uns von ihnen überrannt oder beherrscht fühlen. Sie schenken uns Geborgenheit, wenn wir sie am meisten brauchen. Sie sind immer für uns da. Und sie können dabei unterstützen, innere Blockaden, oder tief sitzende Glaubenssätze, die sich meist über Jahre gefestigt haben, zu lösen.

 

Der Schneeflockenobsidian ist der Heiler unter den Steinen, wenn es um alte Traumata und Blockaden geht, er befreit und hilft bei der Transformation. Der Rosenquarz kann das Herz heilen und öffnen, um Gefühle wieder zuzulassen und der Mondstein bringt unsere sanfte Seite hervor und schenkt uns Weichheit, Empathie und Intuition – Qualitäten, viele Männer aufgrund ihrer anerzogenen Glaubenssätze nicht leben. Es gibt so viele magische Steine, die uns dabei helfen, all unsere Facetten zu spüren und alle Gefühle, die aufkommen, zuzulassen.

SANFTE EDELSTEINE FÜR GEFÜHLSSTARKE MÄNNER

Entstanden sind vier kraftvolle Wegbegleiter. Zum Beispiel die HEART WIDE OPEN Mala. Dieser Schatz verbindet mit dem dunklen, kräftigen und energievollen Lavastein und dem sanften grauen Mondstein die Yang- mit der Yin-Energie. Der Rosenquarz bettet sich ganz zart ein und hilft dabei, das Herz für all die wunderbaren Facetten der Gefühlswelt zu öffnen.

 

Es gibt Hunderte von Steinen, funkelnd, in bunten oder eher schlichten Farben. Lars und ich haben die Männermalas so gestaltet, dass Männer leicht einen Einstieg dazu finden können. Ich habe kräftige Steine und dunkle, eher unauffällige Farben gewählt, sodass sich auch die aktive und starke Seite in ihnen angezogen fühlt. Sie können zwischen goldenen und silbernen Elementen, Quasten, Plättchen und einer handgeschnitzten Palo Santo Spitze wählen. 

 

Die Männermalas sind wunderbare, starke Begleiter geworden, mit denen sich die Männer gut identifizieren können. So können sie einen Fuß durch das Tor in die Welt der Edelsteine und Gefühle setzen und sich, angezogen von ihrer Kraft, langsam tiefer in ihren magischen Bann hineinziehen lassen. Ich bin mir sicher, dass sie sich immer mehr erlauben werden, sich zu öffnen und vielleicht auch lernen, die gesamte Palette der Edelsteine in all ihren Farben, Formen und Wirkungen wertzuschätzen. Und natürlich lade ich auch jetzt schon jeden Mann ein, all unsere Malas auf sich wirken zu lassen – vielleicht ist es ja gar keine “Männermala”, die sie überzeugt

 

Ich danke Lars sehr dafür, dass er mir so tiefe Einblicke in die Männerwelt gewährt und mich dabei unterstützt, so tolle Wegbegleiter zu kreieren. Ich wünsche mir, dass ich mit meinen Malas und der Kraft der Edelsteine in Zukunft noch viel mehr Männer dabei unterstützen kann, den natürlichen Zugang zu ihren Gefühlen (wieder) zu entdecken und ihre Yin-Energie zu leben.



WEGBEGLEITER


Mein Wegbegleiter – Agnes Jovaisa


Die zauberhafte Yogalehrerin, Cacao-Botschafterin und Ayurveda und Breathwork Coach Agnes Jovaisa nimmt dich mit auf ihrem Weg und erzählt, wie ihre mittlerweile zwei Wegbegleiter sie unterstützen dürfen.



WEGBEGLEITER


Mein Wegbegleiter – Eliza Neo


Die wundervolle Eliza Neo ist Yogalehrerin und gibt Yin Yoga Teacher Trainings und Sound Bath Events. Eliza nennt ihre zauberhafte Mala liebevoll “Wegbegleiterin” und teilt mit uns, wie diese sie auf ihrem Weg unterstützen darf.



WEGBEGLEITER


Mein Wegbegleiter – Jasmin & Josephine Jeß


Die wunderbaren Schwestern Jasmin und Josephine Jeß sprühen nur so vor Energie und begeistern mit ihrem Projekt PRANA UP YOUR LIFE unglaublich viele Menschen. Wie ihre ganz besonderen Wegbegleiter ihnen helfen, in ihrer Kraft und Balance zu bleiben.
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü